Bauabschnitte 16.02.2017 Bauabschnitt 6 Bauabschnitt 6 Bauabschnitt 5 Bauabschnitt 4 Bauabschnitt 4 Bauabschnitt 4 Bauabschnitt 3 Bauabschnitt 3 Bauabschnitt 2 Bauabschnitt 1

Nur noch „Stehplätze“ bei den Info-Veranstaltungen zum Bau des Glasfasernetzes

05.05.2017

Der fünfte und damit vorletzte Bauabschnitt für den Bau des Glasfasernetzes bis in jedes Haus (FTTH) wurde im Februar von der Verbandsversammlung des Zweckverbands für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein beschlossen. Am 24. April starteten die Bür-ger-Informationsveranstaltungen in den Gemeinden Bendorf/Oersdorf, Bornholt, Hanerau-Hademarschen, Oldenbüttel, Steenfeld, Tackesdorf und Thaden.

Die Gemeinden des fünften Bauabschnitts, die dem Amt Mittelholstein angehören, sind mit wenigen Ausnahmen extrem unterversorgt in Hinblick auf die verfügbare Bandbreite. Oft sind gerade mal 1-2 Mbit/s zum Surfen im Internet verfügbar.

Hanerau-Hademarschen gehört zu den wenigen Gemeinden, die im Ortskern höhere Bandbrei-ten zur Verfügung haben. Umso erfreuter zeigt sich Thomas Deckner, Bürgermeister von Ha-nerau-Hademarschen, auf der Info-Veranstaltung am 2. Mai in Struves Gasthof:“Wir wissen, dass das Glasfasernetz des Zweckverbands die einzige Lösung ist, unsere Region für die Zukunft angemessen zu versorgen. Ich hätte jedoch nicht damit gerechnet, dass sich so viele Bürger informieren wollen.“ So waren die 180 Plätze im Gasthofschnell besetzt und rund 70 wei-tere Bürgerinnen und Bürgerlauschten den Ausführungen des Zweckverbands und der GVG an Stehtischen.

In den Gemeinden Ben-dorf/Oersdorf, Bornholt, Olden-büttel, Steenfeld, Tackesdorf und Thaden war der Andrang ebenso groß.

Hohe Bandbreitenverlusteauf den Kupfernetzen
Dass eine Bandbreite über das Kupfernetz nicht garantiert werden kann, erkennt man an dem Zusatz „bis zu“ xx Mbit/s im Download. Was das bedeuten kann, stellte gerade die Bundesnetzagentur in ihrem ersten Bericht zur Breitbandmessung dar. Bei stationären Breitbandanschlüssenmit bis zu 8 Mbit/sim Download erhalten gerade mal 7,6% der Anschlüsse auch wirklich die volle Bandbreite. Im ländlichen Bereich erhalten 68,3% der Anschlüsse gerade mal 50% der gebuchten Bandbreite.

Damit die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen im fünften Bauabschnitt auch wirklich zeitgemäß und zukunftssicher mit Breitband versorgt sein können, baut die GVG im Auftrag desZBmSH ein Glasfasernetz bisin jedes Haus, daseinen nordischnet-Vertrag schließt. nor-dischnet ist die Produktmarke der GVGund bietet höchste Bandbreiten von wahlweise 100, 200 oder 300 Mbit/s im Download und 50 oder 100 Mbit/s im Upload an, die durch den direk-ten Hausanschluss auch garantiert beim Kunden ankommen.

Einzige Bedingung für den Bau des Glasfasernetzes im fünften Bauabschnitt: Bis zum 01.07.2017 müssen 60% der Haushalte einen Vertrag schließen. Dann ist derGlasfaser-Hausanschluss außerdem noch kostenlos zu erhalten!

Aktionsangebote von nordischnet: kostenloses Download-Upgrade auf 100 Mbit/s
Bis zum 01.07.2017bietet nordischnet allen Neu-Kundenein kostenloses Download-Upgradeauf 100 Mbit/san.Auch Bestands-Kunden können das Upgrade nutzen und ihren Vertrag auf die leistungsstärkeren Konditionen umstellen.

nordischnet bietet allen Bürgerinnen und Bürger bis zum 01.07.17 individuelle Beratungstermine an. Alle Informationen sind auf den jeweiligen Internetseiten zu finden: www.nordischnet.de und www.zbmsh.de.


 

Presse

Dienstag, 25. Juni 2019 09:02

Der ZBmSH erhält eine Förderung für den 100% Breitbandausbau von Minister Grote

Symbolischer Spatenstich von Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Verbandsvorsteher des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) Hans Hinrich Neve für den Ausbau der Außenanlieger im Verbandsgebiet am 17. Juni 2019.

» Mehr lesen
Montag, 24. Juni 2019 16:09

Pressetermin zur Förderung der Außenanlage mit dem Innenminister Hans-Joachim Grote am 17. Juni 2019

Der Zweckverband hatte bereits 2018 einen Antrag zur Förderung unserer sogenannten 1000-Meter Kunden gestellt. Diese Kunden liegen mehr als 1000m von der Haupttrasse entfernt und können nicht wirtschaftlich ausgebaut werden. Wir haben hierzu intensiv berichtet.Bereits im August 2018 haben wir...

» Mehr lesen
Freitag, 22. März 2019 10:50

Weiterführende Informationen zu einer Kündigung des Voranbieters durch VoIP-Umstellung.

Die Telekom kündigt im Verbandsgebiet Anschlussteilnehmern die Verträge, weil die Anschlüsse von analog auf Voice-over-IP (VoIP) umgestellt werden sollen. Diese Kündigungen sind rechtmäßig, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird und tatsächlich eine technische Umstellung erfolgt.

» Mehr lesen
Montag, 10. Dezember 2018 17:20

Das Glasfasernetz im mittleren Schleswig-Holstein: Jetzt rollen bereits die Bagger im letzten Bauabschnitt.

Anlässlich der Verbandsversammlung des ZBmSH am 29. November 2018 wurde ein Resümee gezogen. Der Ausbau des letzten Bauabschnitts startet und der ZBmSH setzt einen 100%-Ausbau um.

» Mehr lesen
Freitag, 13. April 2018 13:49

Auch die Gemeinden des letzten Bauabschnitts kommen ans Glasfasernetz!

Der ZBmSH und die GVG erteilen eine Baufreigabe für den sechsten und letzten Bauabschnitt zur Errichtung des Glasfasernetzes bis in jedes Haus.

» Mehr lesen
Mittwoch, 06. Dezember 2017 14:20

Der ZBmSH wird jeden Kunden im Außenbereich ans Glasfasernetz anschließen.

Die Verbandsversammlung bekräftigt mit einem Beschluss den 100%igen Ausbau des Glasfasernetzes. Die Vermarktung des letzten Bauabschnitts ist abgeschlossen.

» Mehr lesen

Broschüre herunterladen

Wir sind für Ihre Fragen da:

Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein
Meiereistraße 5
24808 Jevenstedt
Telefon: 04331/84780

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

Mitglied im Buglas


Der ZBmSH ist Mitglied im Buglas. Hier finden Sie weitere Informationen.