Der Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein

Um zu analysieren, ob eine Versorgung mit zukunftsweisender Breitbandtechnologie im mittleren Schleswig-Holstein möglich ist, wurden Studien zur Machbarkeit durchgeführt. In diesem Rahmen befragten in den Jahren 2008 und 2009 unsere Ämter die Bürger nach ihrer Internetversorgung und ihrem Bandbreitenbedarf.

Die objektiven Ergebnisse der Bedarfsumfragen zeigten die Forderungen der Bürger nach höheren Breitbandgeschwindigkeiten auf. Darüber hinaus wurde 2011 der konkrete Bedarf der gewerblich und beruflich Tätigen im Gebiet erfasst und verifiziert.

Um eine gute Versorgung mit Breitband zu verwirklichen, haben die Kommunen bei den Telekommunikationsanbietern angefragt: Kein Unternehmen war interessiert daran, die Region im mittleren Schleswig-Holstein flächendeckend in den nachfolgenden drei Jahren mit schnellem Internet zu versorgen. Lediglich bereits gut versorgte Bereiche könnten noch vereinzelte Netzverbesserungen erwarten – alle anderen gehen leer aus.

Breitbandversorgung nicht ohne kommunale Hilfe möglich.

Um den Breitbandausbau in den Gemeinden der angehörenden Ämter dennoch flächendeckend zu verwirklichen, wurde 2010 der Zweckverband für die Breitbandversor- gung im mittleren Schleswig-Holstein gegründet. Zusammengeschlossen haben sich die fünf Ämter Eiderkanal, Fockbek, Hohner Harde, Jevenstedt und Mittelholstein mit insgesamt 42 Gemeinden.

Ziel: ein modernes Glasfasernetz, das hier in alle Häuser gelegt werden kann. Von diesem Netzbau sollen also auch abgelegene Immobilien, Ortschaften und kleinere Gemeinden profitieren, die ohne das Engagement des Zweckverbands den Anschluss verlieren würden.

 

Presse

Donnerstag, 17. August 2017 14:36

Die Vermarktung des letzten Bauabschnitts startet in Kürze

Eines der bedeutendsten Glasfasernetz-Ausbauprojekte in Schleswig-Holstein mit einem Investitionsvolumen von rund 60 Millionen Euro zieht zum Endspurt an. Der sechste und damit letzte Bauabschnitt startet Anfang September in die Vermarktung. Der Bauabschnitt setzt sich aus den Gemeinden: Bovenau,...

» Mehr lesen
Freitag, 14. Juli 2017 10:01

3 von 4 Haushalten entscheiden sich für das Glasfasernetz des ZBmSH im 5. Bauabschnitt.

Die Erfolgskurve des Glasfaserausbau-Projekts im Verbandsgebiet des ZBmSH steigt noch weiter an. Am 1. Juli endete die Vermarktung mit einer Vertragsquote von 73%.

» Mehr lesen
Montag, 12. Juni 2017 15:54

Abschluss-Veranstaltung im 5. Bauabschnitt am 1. Juli

Am 1. Juli endet die Möglichkeit, den Glasfaserausbau in den Gemeinden des 5. Bauabschnitts (Bendorf, Bornholt, Hanerau-Hademarschen, Oldenbüttel, Steenfeld, Tackesdorf und Thaden) zu sichern und den Glasfaser-Hausanschluss damit kostenlos zu erhalten. Nur wenn 60% aller Haushalte im 5....

» Mehr lesen
Freitag, 05. Mai 2017 11:47

Nur noch „Stehplätze“ bei den Info-Veranstaltungen zum Bau des Glasfasernetzes

Die Bürger-Informationsveranstaltungen zum Bau des Glasfasernetzes durch den ZBmSH mit dem Ausbaupartner GVG Glasfaser GmbH waren mehr als gut besucht. In Hanerau-Hademarschen gab es nur noch Stehplätze.

» Mehr lesen
Montag, 27. Februar 2017 09:23

Telekom trägt weiterhin zur Verunsicherung der Bürger in kommunalen Breibandausbauprojekten bei

Im Januar 2017 hat der Telekom-Chef Tim Höttges mit dem Infrastrukturminister Alexander Dobrindt ein „Stillhalte-Abkommen“ geschlossen.

» Mehr lesen
Donnerstag, 16. Februar 2017 11:08

Endspurt: Glasfaser-Ausbauprojekt im mittleren Schleswig-Holstein befindet sich auf der Zielgeraden

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) hat die beiden letzten Bauabschnitte beschlossen. Die Vermarktung endet ein Jahr früher als geplant.Eines der bedeutendsten Glasfasernetz-Ausbauprojekte in Schleswig-Holstein mit einem...

» Mehr lesen

Broschüre herunterladen

Sie haben Fragen?