Offener Brief an die Telekom Deutschland GmbH

25.02.2020

Liebe Telekom, 

seit vielen Jahren begleitest du uns – mit deinem Kupferkabelnetz und mit sehr viel destruktiver Energie. Warum nur?

Wir sind eine ländliche Region, die sich seit mehr als 10 Jahren damit beschäftigt, wie ihre Bürger/innen zu einer zeitgemäßen Breitbandversorgung kommen. Damit die Menschen hier bleiben, damit die Unternehmen hier bleiben, damit die Schulen ihren Schülern das bieten können, was in anderen Ländern längst Standard ist.

Wir haben dich gefragt, ob du unsere Region versorgen kannst. Nein, das konntest du in einigen Gemeinden nicht und auch nicht bis zum letzten Hof leisten. Wir haben uns auf einen langen Weg gemacht und die GVG Glasfaser GmbH gefunden. Wir bauen flächendeckend Glasfaseranschlüsse für alle 42 Gemeinden. Die GVG bietet die nordischnet Produkte für schnelles Internet, Telefon und TV auf unserem Glasfasernetz an. Dafür zahlen Sie Pacht und so können wir ein Netz unter Beachtung aller regulativen Auflagen bauen.

Und jetzt kommst du – mit ganz viel destruktiver Energie und störst schon im Bau des Glasfasernetzes. Schickst deine Mitarbeiter von Tür zu Tür und behauptest, dass das Netz niemals gebaut wird. Aber das Netz wird gebaut.

Jetzt schickst du deine Mitarbeiter in die Gemeinden, wo das Netz schon seit 2 Jahren steht. Mehr als Zweidrittel der Bürger/innen haben einen Glasfaseranschluss und sind glücklich auf unserem Netz. Aber du behauptest das Gegenteil. Du klingelst an den Haustüren und behauptest, dass so viele unzufrieden sind mit dem nordischnet-Angebot. Jetzt laufen die ersten Verträge aus und du möchtest die Abtrünnigen gerne zurückholen. Noch schlimmer; du kommst mit Rabatten und einem unglaublichen Angebot und behauptest, dass du jetzt auf dem Glasfasernetz des Zweckverbands diese Produkte anbietest. Aber das stimmt nicht.

Du überredest die Kunden. Wir meinen, du missbrauchst deine Rolle und die verunsicherten Bürger gehen wieder zurück ins digitale Neandertal, zurück zu VDSL und der Kupferleitung. Aber sie denken, sie bekommen ein Glasfaser-Produkt.

Warum nur bist du so destruktiv? Es gibt genügend Raum für alle. Wir machen dir jetzt ein lauteres Angebot: Unser Glasfasernetz ist für alle offen, stell doch einfach einen Antrag bei uns und biete den Kunden dann ein richtiges Glasfaser-Produkt an. Wir wollen nur eines: die beste Versorgung für unsere Bürger/innen. Wir würden uns freuen, wenn du in Zukunft dein Handeln und das Werben in positive und ehrliche Bahnen lenken würdest.

Download Offener Brief an die Telekom


 

Presse

Mittwoch, 25. März 2020 09:27

Aktuelle Veränderungen im Ausbau aufgrund der Corona-Krisenlage

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir wissen wie dringend Sie gerade jetzt einen Glasfaseranschluss brauchen – um evtl. von zu Hause aus zu arbeiten oder einfach nur am digitalen Leben teilzuhaben. Die aktuelle Krisenlage erfordert leider einige Einschränkungen, zu Ihrem Schutz und zum...

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Februar 2020 11:32

Offener Brief an die Telekom Deutschland GmbH

Liebe Telekom, seit vielen Jahren begleitest du uns – mit deinem Kupferkabelnetz und mit sehr viel destruktiver Energie. Warum nur?Wir sind eine ländliche Region, die sich seit mehr als 10 Jahren damit beschäftigt, wie ihre Bürger/innen zu einer zeitgemäßen Breitbandversorgung kommen....

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Juni 2019 09:02

Der ZBmSH erhält eine Förderung für den 100% Breitbandausbau von Minister Grote

Symbolischer Spatenstich von Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Verbandsvorsteher des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) Hans Hinrich Neve für den Ausbau der Außenanlieger im Verbandsgebiet am 17. Juni 2019.

» Mehr lesen
Montag, 24. Juni 2019 16:09

Pressetermin zur Förderung der Außenanlage mit dem Innenminister Hans-Joachim Grote am 17. Juni 2019

Der Zweckverband hatte bereits 2018 einen Antrag zur Förderung unserer sogenannten 1000-Meter Kunden gestellt. Diese Kunden liegen mehr als 1000m von der Haupttrasse entfernt und können nicht wirtschaftlich ausgebaut werden. Wir haben hierzu intensiv berichtet.Bereits im August 2018 haben wir...

» Mehr lesen
Freitag, 22. März 2019 10:50

Weiterführende Informationen zu einer Kündigung des Voranbieters durch VoIP-Umstellung.

Die Telekom kündigt im Verbandsgebiet Anschlussteilnehmern die Verträge, weil die Anschlüsse von analog auf Voice-over-IP (VoIP) umgestellt werden sollen. Diese Kündigungen sind rechtmäßig, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird und tatsächlich eine technische Umstellung erfolgt.

» Mehr lesen
Montag, 10. Dezember 2018 17:20

Das Glasfasernetz im mittleren Schleswig-Holstein: Jetzt rollen bereits die Bagger im letzten Bauabschnitt.

Anlässlich der Verbandsversammlung des ZBmSH am 29. November 2018 wurde ein Resümee gezogen. Der Ausbau des letzten Bauabschnitts startet und der ZBmSH setzt einen 100%-Ausbau um.

» Mehr lesen

Broschüre herunterladen

Wir sind für Ihre Fragen da:

Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein
Meiereistraße 5
24808 Jevenstedt
Telefon: 04331/84780

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

Mitglied im Buglas


Der ZBmSH ist Mitglied im Buglas. Hier finden Sie weitere Informationen.