Aktivschaltung der ersten Kunden auf das Glasfasernetz in Begleitung des Wirtschaftsministeriums

21.07.2016

Am 20. Juli 2016 wurden im Rahmen des „Lichterfests“ die ersten Kunden auf das Glasfasernetz des Zweckverbands für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) geschaltet.

Beim gestrigen Lichterfest in Jevenstedt gab der Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, Herr Dr. Frank Nägele, grünes Licht für den Start in die Betriebsphase des regionalen Glasfasernetzes. Für eines der ersten und bedeutsamsten Breitbandausbauprojekte in Schleswig-Holstein hatte der Staatssekretär zusammen mit Frau Müller, Vorstand Netz und Infrastruktur RWE International, Herrn Neve, Verbandsvorsteher und Herrn Gotowy, Geschäftsführer GVG Glasfaser GmbH die Gelegenheit, im Technik-Gebäude (POP) grünes Licht auf die neue Leitung zu geben. Zuvor erfolgte eine rund 8-wöchige Testphase mit Kunden aus Jevenstedt, die jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde. Es werden nun die Kunden, deren Hausanschluss bereits fertig gestellt und deren Vertrag beim Voranbieter ausgelaufen ist, aktiv auf das Glasfasernetz geschaltet. Bis zum Jahresende rechnet die GVG Glasfaser GmbH mit der Aufschaltung von ca. 600 der rund 1.300 Kunden im ersten Bauabschnitt.

Mit rund 60 Millionen Euro Investitionsvolumen beauftragte der ZBmSH den Ausbau von Glasfaser-Hausanschlüssen bis ins Haus, wenn sich pro Bauabschnitt 60 Prozent der Haushalte für ein nordischnet-Produkt der GVG Glasfaser GmbH, dem Ausbaupartner, Pächter und Betreiber des Netzes, entscheiden. Rund 22.000 Haushalte und Gewerbebetriebe und circa 50.000 Einwohner in den 42 verbandsangehörigen Gemeinden können dann je nach Produktwahl mit 300 Mbit/s surfen, telefonieren und TV schauen.

„Glasfaser ist die eindeutig zukunftssicherste Technologie“ bestätigt Herr Dr. Nägele und ergänzt, „dass dieses Ausbauprojekt eine enorme Entwicklung erfahren hat.“ Die Planungs- und Beratungsleistungen wurden darüber hinaus aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Auch Hans Hinrich Neve, Verbandsvorsteher, zeigt sich stolz: “Seit dem ersten Spatenstich vor einem Jahr haben wir zusammen mit der GVG sehr viel erreicht. Der erste Bauabschnitt ist in einigen Wochen fertig gebaut, im zweiten Bauabschnitt haben wir gerade mit dem Bau begonnen, für den dritten Bauabschnitt ist eine Baufreigabe erteilt und mit dem vierten Bauabschnitt starten wir jetzt in die Vermarktung.“

Michael Gotowy, Geschäftsführer der GVG, kann noch mit einer weiteren positiven Nachricht aufwarten. nordischnet ermöglicht ab sofort auch das Surfen mit wahlweise 300 Mbit/s im Download und 100 Mbit/s im Upload. Als besonderes Aktionsangebot gibt es ab sofort bis zum 15.10.2016 für alle Neu- und Bestandskunden von nordischnet die Möglichkeit, die Downloadrate kostenlos von 50 auf 100 Mbit/s im Download upzugraden.

Für den Bau des Breitbandnetzes konnte die GVG die RWE International und RWE FiberNet GmbH als Partner gewinnen. Die RWE ist ein erfahrener Partner, der bereits mehr als 600.000 Einwohner in rund 300 Gemeinden an ein Breitbandnetz angeschlossen hat. „Wir freuen uns, hier in Schleswig-Holstein unser Know-how einbringen und eines der größten kommunalen Ausbauprojekte für schnelles Internet umsetzen zu können,“ bestätigt Hildegard Müller, Vorstand Netz und Infrastruktur RWE International.

Status der bisherigen Bauabschnitte

 

Bauabschnitt

Gemeinden

Kundenzahl

Status

Investitionsvolumen

1

Hörsten, Jevenstedt, Luhnstedt, Nübbel, Schülp

1.300

Fertigstellung des FTTH-Netzes bis Oktober 2016, bisher 76 km Glasfasertrasse und 900 Hausanschlüsse gebaut

Gesamt für BA 1-3: 26 Mio. €

2

Bargstall, Christiansholm, Elsdorf-Westermühlen, Friedrichsholm, Friedrichsgraben, Hohn, Königshügel, Lohe-Föhrden und Sophienhamm

1.450

Baubeginn Juli 2016, voraussichtliche Fertigstellung Juli 2017

3

Breiholz, Hamdorf, Osterrönfeld, Prinzenmoor, Schülldorf, Westerrönfeld

2.100

Baufreigabe erteilt, aktuell erfolgt die Netzplanung

4

Alt-Duvenstedt, Brinjahe, Embühren, Haale, Hamweddel, Rickert, Schacht-Audorf, Stafstedt

Start der Vermarktung Juli 2016, Ende der Vermarktung 15. Oktober 2016

Steht noch nicht fest


 

Presse

Mittwoch, 25. März 2020 09:27

Aktuelle Veränderungen im Ausbau aufgrund der Corona-Krisenlage

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir wissen wie dringend Sie gerade jetzt einen Glasfaseranschluss brauchen – um evtl. von zu Hause aus zu arbeiten oder einfach nur am digitalen Leben teilzuhaben. Die aktuelle Krisenlage erfordert leider einige Einschränkungen, zu Ihrem Schutz und zum...

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Februar 2020 11:32

Offener Brief an die Telekom Deutschland GmbH

Liebe Telekom, seit vielen Jahren begleitest du uns – mit deinem Kupferkabelnetz und mit sehr viel destruktiver Energie. Warum nur?Wir sind eine ländliche Region, die sich seit mehr als 10 Jahren damit beschäftigt, wie ihre Bürger/innen zu einer zeitgemäßen Breitbandversorgung kommen....

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Juni 2019 09:02

Der ZBmSH erhält eine Förderung für den 100% Breitbandausbau von Minister Grote

Symbolischer Spatenstich von Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Verbandsvorsteher des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) Hans Hinrich Neve für den Ausbau der Außenanlieger im Verbandsgebiet am 17. Juni 2019.

» Mehr lesen
Montag, 24. Juni 2019 16:09

Pressetermin zur Förderung der Außenanlage mit dem Innenminister Hans-Joachim Grote am 17. Juni 2019

Der Zweckverband hatte bereits 2018 einen Antrag zur Förderung unserer sogenannten 1000-Meter Kunden gestellt. Diese Kunden liegen mehr als 1000m von der Haupttrasse entfernt und können nicht wirtschaftlich ausgebaut werden. Wir haben hierzu intensiv berichtet.Bereits im August 2018 haben wir...

» Mehr lesen
Freitag, 22. März 2019 10:50

Weiterführende Informationen zu einer Kündigung des Voranbieters durch VoIP-Umstellung.

Die Telekom kündigt im Verbandsgebiet Anschlussteilnehmern die Verträge, weil die Anschlüsse von analog auf Voice-over-IP (VoIP) umgestellt werden sollen. Diese Kündigungen sind rechtmäßig, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird und tatsächlich eine technische Umstellung erfolgt.

» Mehr lesen
Montag, 10. Dezember 2018 17:20

Das Glasfasernetz im mittleren Schleswig-Holstein: Jetzt rollen bereits die Bagger im letzten Bauabschnitt.

Anlässlich der Verbandsversammlung des ZBmSH am 29. November 2018 wurde ein Resümee gezogen. Der Ausbau des letzten Bauabschnitts startet und der ZBmSH setzt einen 100%-Ausbau um.

» Mehr lesen

Broschüre herunterladen

Wir sind für Ihre Fragen da:

Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein
Meiereistraße 5
24808 Jevenstedt
Telefon: 04331/84780

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

Mitglied im Buglas


Der ZBmSH ist Mitglied im Buglas. Hier finden Sie weitere Informationen.