3 von 4 Haushalten entscheiden sich für das Glasfasernetz des ZBmSH im 5. Bauabschnitt.

14.07.2017

Die Erfolgskurve des Glasfaserausbau-Projekts im Verbandsgebiet des ZBmSH steigt noch weiter an. Am 1. Juli endete die Vermarktung mit einer Vertragsquote von 73%.

Der fünfte und damit vorletzte Bauabschnitt für den Bau des Glasfasernetzes bis in jedes Haus (FTTH) beendet die Vermarktung mit einer Rekordquote. Insgesamt 73% der Haushalte in den Gemeinden Bendorf/Oersdorf, Bornholt, Hanerau-Hademarschen, Oldenbüttel, Steenfeld, Tackesdorf und Thaden entscheiden sich für einen Glasfaseranschluss. 4 der 7 Gemeinden erzielen sogar eine Quote von weit über 90%.

Michael Gotowy, Geschäftsführer der GVG Glasfaser GmbH, zieht Bilanz: “Unser nordischnet- Produktangebot hat die Bürger überzeugt. Inzwischen ist allen Bürgern bewusst, dass ein Anschluss an das Glasfasernetz die einzige Lösung ist, um heute und für die Zukunft angemessen versorgt zu werden.“

Besonders hervorzuheben ist das Engagement in den Gemeinden des Amts Mittelholstein. Hans Hinrich Neve, Verbandsvorsteher des ZBmSH: „Die sehr gut besuchten Informationsveranstaltungen bildeten nur den Anfang einer großen Welle des Engagements. In den Gemeinden gab es in den letzten Wochen kaum ein anderes Thema als den Bau des Glasfasernetzes. Der Rückhalt und die Unterstützung in den Gemeinden war außergewöhnlich, so dass wir die geforderte Mindestquote von 60% weit überschritten haben.“

Wie geht es weiter im 5. Bauabschnitt?

Da die Mindestquote bis zum Vermarktungsende erreicht wurde, ist ein weiterer Beschluss der Verbandsversammlung nicht notwendig. Es geht also jetzt bereits in die Feinplanung für den Ausbau des Glasfasernetzes. Nach Abstimmung der Planung und Ausschreibung des Baus wird aktuell davon ausgegangen, dass noch in diesem Jahr der Bau des Netzes beginnen kann.

Wie ist der aktuelle Stand in den anderen Bauabschnitten?

Über 8.000 Bürger haben sich bereits für einen Anschluss an das Glasfasernetz entschieden, rund 200 Kilometer Glasfaserstrecke wurden schon verbaut und mehr als 1.700 Kunden surfen bereits in Lichtgeschwindigkeit über die neue Glasfaser-Infrastruktur.

Der 1. Bauabschnitt ist fertiggestellt. Die Glasfasertrasse im 2. Bauabschnitt ist nahezu fertiggestellt. Einige Kunden sind auch hier schon in Lichtgeschwindigkeit unterwegs, parallel werden die weiteren Hausanschlüsse gebaut.

Der 3. Bauabschnitt befindet sich zurzeit in der Hochphase des Ausbaus. Für den 4. Bauabschnitt wird momentan die Feinplanung noch abschließend abgestimmt, dann startet die Ausschreibung für den Bau des Glasfasernetzes.

Der sechste und letzte Bauabschnitt setzt sich aus den Gemeinden Bovenau, Fockbek, Haßmoor, Ostenfeld und Rade zusammen. Hier startet die Vermarktung in diesem Spätsommer.

Download Pressemitteilung Bauabschnitt 5


 

Presse

Mittwoch, 25. März 2020 09:27

Aktuelle Veränderungen im Ausbau aufgrund der Corona-Krisenlage

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir wissen wie dringend Sie gerade jetzt einen Glasfaseranschluss brauchen – um evtl. von zu Hause aus zu arbeiten oder einfach nur am digitalen Leben teilzuhaben. Die aktuelle Krisenlage erfordert leider einige Einschränkungen, zu Ihrem Schutz und zum...

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Februar 2020 11:32

Offener Brief an die Telekom Deutschland GmbH

Liebe Telekom, seit vielen Jahren begleitest du uns – mit deinem Kupferkabelnetz und mit sehr viel destruktiver Energie. Warum nur?Wir sind eine ländliche Region, die sich seit mehr als 10 Jahren damit beschäftigt, wie ihre Bürger/innen zu einer zeitgemäßen Breitbandversorgung kommen....

» Mehr lesen
Dienstag, 25. Juni 2019 09:02

Der ZBmSH erhält eine Förderung für den 100% Breitbandausbau von Minister Grote

Symbolischer Spatenstich von Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Verbandsvorsteher des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) Hans Hinrich Neve für den Ausbau der Außenanlieger im Verbandsgebiet am 17. Juni 2019.

» Mehr lesen
Montag, 24. Juni 2019 16:09

Pressetermin zur Förderung der Außenanlage mit dem Innenminister Hans-Joachim Grote am 17. Juni 2019

Der Zweckverband hatte bereits 2018 einen Antrag zur Förderung unserer sogenannten 1000-Meter Kunden gestellt. Diese Kunden liegen mehr als 1000m von der Haupttrasse entfernt und können nicht wirtschaftlich ausgebaut werden. Wir haben hierzu intensiv berichtet.Bereits im August 2018 haben wir...

» Mehr lesen
Freitag, 22. März 2019 10:50

Weiterführende Informationen zu einer Kündigung des Voranbieters durch VoIP-Umstellung.

Die Telekom kündigt im Verbandsgebiet Anschlussteilnehmern die Verträge, weil die Anschlüsse von analog auf Voice-over-IP (VoIP) umgestellt werden sollen. Diese Kündigungen sind rechtmäßig, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird und tatsächlich eine technische Umstellung erfolgt.

» Mehr lesen
Montag, 10. Dezember 2018 17:20

Das Glasfasernetz im mittleren Schleswig-Holstein: Jetzt rollen bereits die Bagger im letzten Bauabschnitt.

Anlässlich der Verbandsversammlung des ZBmSH am 29. November 2018 wurde ein Resümee gezogen. Der Ausbau des letzten Bauabschnitts startet und der ZBmSH setzt einen 100%-Ausbau um.

» Mehr lesen

Broschüre herunterladen

Wir sind für Ihre Fragen da:

Zweckverband für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein
Meiereistraße 5
24808 Jevenstedt
Telefon: 04331/84780

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

Mitglied im Buglas


Der ZBmSH ist Mitglied im Buglas. Hier finden Sie weitere Informationen.